REFERENTEN-TEAM

MAG.PHIL SOPHIE MEIER-RASTL (geb. 1983)


Nach der Ausbildung an der Höheren Graphischen BLVA, studierte ich Musikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Ethnomusikologie an der UNI Wien. In dieser Zeit besuchte ich zahlreiche Musikkurse (Musikantenwoche Johnsbach, Glatt & Verkehrt in Göttweig, Ethnohistria SLO, etc.) und entdeckte so die Liebe zur Musik. Jetzt lebe ich auf einem Ziegenhof in der Oberpfalz und arbeite als Eventmanagerin, selbständige Grafikerin und spiele in der Gruppe Zwirbeldirn (München). Nebenbei unterrichte ich an unterschiedlichen Kursen und organisiere u.A. Bergfolk. Weils schön ist.
Hobbys: Reisen, Schwimmen, Yoga, Musik, Fotografieren

 

schraegewerk.jimdo.com

www.musikantenpool.at

 

MODULE:

# Singen

# Jodeln im Alltag

# Geigen- und Bratschennachschlag

# Volkstanz


SEBASTIAN RASTL (geb. 1982)

 

Eigentlich ist Sebastian ein gelernter Automechaniker. Aber das muss man ja nicht sein Leben lang machen, darum entschied sich der geborene Grundlseer doch noch einen anderen Weg einzuschlagen und Kontrabass zu studieren.

Mittlerweile lebt er in Graz, Wien und Grundlsee, tritt mit zahlreichen Orchestern, seinem Ensemble "Eu-lens-pi-egel", den Fensageigern, der AltBadSeer Musi u.v.m auf.

Als Referent ist er auf der Musikantenwoche Johnsbach, Bassgeigenseminar Flachau und natürlich Bergfolk anzutreffen.

Hobbys: Sein Auto repariert er selber und wenn dann noch Zeit ist, hat er auch noch Hobbies….

 

www.till-erzaehlt.at

www.musikantenpool.at

 

MODULE:

# Kontrabass

# Gitarre

# Volksmusikbegleitung 

# Volksmusiktheorie


MAG. MAX PÜRCHER (geb. 1982)

 

Ich absolvierte die HBLFA Raumberg und studierte dann an der KF-Uni in Graz Geschichte und Deutsch auf Lehramt. Seither bin ich als Lehrer im BG/BRG Stainach und auch wieder in Raumberg tätig. Daneben engagiere ich mich in einigen Schützenvereinen, Musikgruppen, beim Narzissenfest und im Altausseer Gemeinderat.
Mit meinen Kameraden vom Musikantenpool musiziere ich gerne und dabei hauptsächlich Geige und Gitarre, aber auch diverse andere Instrumente bei diversen Anlässen. Daraus ist in der Folge auch Bergfolk entstanden, um diese Erlebnisse auch weitergeben zu können.
Hobbys: Musizieren, Lesen, Berggehen, Gschafteln

 

MODULE:

# Volkstanz

# Påschen

# Alltagsgeschichten 


SOPHIE WIMMER

 

Nach meinem Studium an der Pädagogischen Hochschule Salzburg, unterrichte ich seit Februar 2013 an der Volksschule Grundlsee. Es macht mir große Freude, die Kinder in ihrer Persönlichkeits- und Herzensbildung zu fördern. Besonders wichtig ist mir, dass die Kinder über Traditionen und Bräuche ihrer Heimat Bescheid wissen. Daher bin ich froh, auch beim Volksmusikseminar für die Kleinen mitwirken zu können.

Die Volksmusik ist mir sozusagen in die Wiege gelegt worden. Schon als Kind nahm ich an verschiedenen Fortbildungswochen in Salzburg und Seminaren in Grundlsee teil. Seit meinem 10. Lebensjahr musiziere ich in verschiedenen Musikgruppen (u.a. Kreuzsaiten Musi) und spiele Harfe, Klavier und Gitarre. Darüber hinaus bin ich noch Marketenderin der Musikkapelle Grundlsee und singe in einem Chor. Meine Freizeit ist daher mit zahlreichen Auftritten ausgebucht, wenn allerdings noch Zeit bleibt, verbringe ich die sehr gerne mit meinen Freunden, bin gerne in der Natur, oder als Eis- und KK- Schützin unterwegs.

 

# Lieder und Jodler aus dem Ausseerland

# Volksharfe auf Anfrage


ROBERT LEU (geb. 1982)

 

Nach der Matura an der Handelsakademie Bad Aussee absolvierte ich meinen Präsenzdienst bei der Militärmusik Salzburg, bei welcher ich dann noch acht Monate als Zeitsoldat diente. Im Anschluss daran begann ich meine Laufbahn als Bankkaufmann im Ausseerland. Seit meinem neunten Lebensjahr spiele ich Klarinette, später kam noch Saxophon und die Seitlpfeife (Schwegl) dazu. Nach der Abschlussprüfung an der heimisch Musikschule folgten zahlreiche Volksmusikkurse sowie die jahrelange Teilnahme am Bläser-Urlaub in Bad Goisern. Die Volksmusik spielt seit meinem 15. Lebensjahr laufend eine wichtige Rolle in meinem Musizieren.


Musikgruppen:

Salinenmusik Altaussee, Altausseer Bierzeltmusi, AltBadSeer Musi, die Klarnarchisten

 

MODULE:

# Schwegln

# Klarinette

# Bläserensemble 


GEORG LEU (geb. 1984)

 

Mit 11 Jahren begann ich mich für ein Instrument zu interessieren. Die örtliche Blaskapelle benötigte dringend Nachwuchs und so begann unter den fittichen meins Onkels das Tenorhorn zu erlernen. Etwas später ging ich zur Musikschule Bad Aussee und wurde von Herrn Mag. Milan Kopmajr weitere 6 Jahre unterrichtet. Nach der Abschlussprüfung begann ich die Posaune bei Herrn Gerhard Proschinger in der Musikschule Bad Goisern zu lernen. Es hat nicht lange gedauert versuchte ich das Vorbereitungs-Studium an der Anton Bruckner-Privatuniversität bei Herrn Prof. Josef Kürner in Linz.
Meinen Präsentsdienst leistete ich bei der Gardemusik Wien ab und fing kurze Zeit später mit dem Konzertfach Studium Posaune,  an der Kunstuniversität Graz bei Herrn Prof. Wolfgang Strasser an. Durch das Studium hatte ich die Möglichkeit in großen Orchestern, wie dem RSO Wien, Wiener Philharmoniker,  Ensemble Kontrapunkte und dem Wiener Jeunesse Orchester, mit zu wirken um dadurch sehr wertvolle Erfahrungen zu machen.

 

MODULE:

# Bläserensemble

# Påschen


VINZENZ HÄRTEL

 

1992                      Geburt und Anerkennung des Jodeldiploms
1996-1997           Studium der Blockflöte - Mama´s Schule
1997                      Inskription für Cello – Konzertfach – Musikschule Frohnleiten
2006                      Abbruch des Cellostudiums mit ausgezeichneten Erfolg
2005-2008           Liebe zur Tuba entdeckt und noch immer traurig aufgehört zu haben
2011                      Vorbereitung auf die Militärmusik – Flügelhorn
2011                      Gründung ausgfuXt. – seitdem Gesundheitliche Probleme erkennbar
2012                      Abschluss Masterstudium mit exzellenten Erfolg für Shake-Banane
Seit 2016             Nasenflötenspezialist
 
Hobbys: Instrumente wechseln, Vorliebe zu Seidl-Pfeifen, Nächtliche Diskussionen

 

MODULE:

# Harmonika

# Bergfolk-Bespaßung


GEORG EDER

 

Also ich denke Musik und Werken wären für mich inzwischen in den Schulen auch Hauptfächer! Musizierende und Kreative Menschen woher sie auch kommen verstehen sich! Egal ob aus Afrika Altaussee Brasilien oder China etc. ;)
Kreativität ist grenzenlos freundlich ergänzt sich hilft jeden Menschen und ist positiv! Jeder Staat bzw. die Welt braucht Kreative Köpfe um bestehen zu können sind aber nicht immer Massentauglich. Für mich persönlich war das Ziehharmonika spielen in jungen Jahren welches ich mir selber erlernte wesentlich für eine schöne Jugendzeit mit Begegnungen auch von älteren Menschen in den Wirtshäusern von denen man auch viel lernen konnte. Es wurde gesungen getanzt erzählt und viel Weisheit weitergegeben.
Ein gutes Lebensgefühl und eine gute Lebensqualität wurde weiter geführt und gepflegt das alles ohne Handymasten  Sender und deren Empfängergeräten. Ich sehe diese Entwicklung als Ergänzung des bestehenden.
Bei Bergfolk in Gößl kann jeder  ungezwungen mitmachen dabei sein sich wohl fühlen seine Persönlichkeit sein, und Kräfte sammeln. Und natürlich viel Spaß haben und was lernen.
 

www.waidsack.at

 

MODULE:

# Harmonika


Philipp Egglmeier

 

Als totales Kontrastprogramm zu meiner größten Leidenschaft, der Musik, habe ich International Marketing & Sales Management studiert, was nun auch mein Berufsfeld ist. Meine Berufung ist aber die Musik. Mit meinen beiden Musikgruppen, der Ausseer Bradlmusi und ausgfuXt., bin ich das ganze Jahr über unterwegs und darf unsere Musik in die weite Welt tragen. Meine musikalische Ausbildung habe ich neben der Musikschule in Bad Aussee, am Erzherzog Johann BORG, bei der Militärmusik Steiermark, am Johann Josef Fux Konservatorium in Graz und auf diversen Wirtshaus-Tischen im Ausseerland und darüber hinaus genossen. Als heimatverbundener Mensch, ist es mir sehr wichtig, die lebendige Tradition des Ausseerlands zu erhalten und weiterzugeben.

Hobbies: Musik, Reisen, Kulinarik

 

MODULE:

# Harmonika


CHRISTIAN EIDLHUBER

 

Geboren und aufgewachsen in Bad Aussee. Seinen ersten Violinunterricht erhielt er bereits im Alter von fünf Jahren. Nach Abschluss

der Pflichtschule begann er eine Lehre zum Bautechnischen Zeichner die er 1998 abschloss. In diesem Beruf
arbeitete er dann noch weitere drei Jahre, bis er dann im Jahr 2001 beschloss seine musikalische Karriere weiter auszubauen. 
Es folgten daraufhin zahlreiche Auftritte im In- und Ausland als Geiger mit Künstlern wie Willi Resetarits, Tamee Harrison, Ausseer Hardbradlern, usw. Vier Jahre später begann er ein Studium der Violine für Jazz und Popularmusik bei Andreas Schreiber in Linz an der Bruckner Universität, welches er 2008 beendete.
Seit dem widmet er sich der klassischen Musik und besuchte zahlreiche Meisterkurse unter anderem bei Benjamin Schmid und Susanne von Gutzeit am Mozarteum in Salzburg.
Die authentische Volksmusik des Ausseerlandes, mit der er aufwuchs, ist und bleibt ein großer Bestandteil seiner musikalischen Laufbahn. 1999 gründete er mit drei Kollegen die Grundlseer Geigenmusi, die bis heute besteht.

Außerdem ist er als Komponist und Geiger bei Lesungen mit Barbara Frischmuth, Helmut Korherr, Wolfgang Pampel usw. tätig.
Seit 2008 gibt er auch Geigenunterricht und ist bei verschiedenen Seminaren und Kursen als Referent tätig.
Seit 2009 ist er auch Geiger der Formation Rauhnacht.
Er spielt auf einer Geige von Franz Geissenhof, Wien 1801. Leihgabe von Dr. Helmut Schuehsler.

 

MODULE:

# Geige



GASTREFERENTEN

 

- TONI BURGER (2012 + 2013)

# Geige

# Lieder und Jodler

 

- MARIE-THERES STICKLER (2012 - 2015)

# Harmonika